Migration in die EU ist Teil der Militärstrategie der USA!

Die Beamten der Europäischen Union irren sich komplett bei den islamistischen Anschlägen in Europa und bei der Migration der vor den Kriegen fliehenden Menschen in die EU. Thierry Meyssan zeigt, daß das alles nicht die unbeabsichtigte Folge der Konflikte im Nahen und Mittleren und in Afrika ist, sondern ein strategisches Ziel der Vereinigten Staaten.

Die Führer der Europäischen Union sind plötzlich mit unerwarteten Situationen konfrontiert. Zum einen mit Angriffen oder Angriffsversuchen, die von Personen außerhalb von identifizierten politischen Fraktionen begangen oder vorbereitet wurden; zum anderen mit einem Zustrom von Migranten über das Mittelmeer, von denen mehrere tausende vor ihren Toren sterben.

Mangels strategischer Analyse werden diese beiden Erscheinungen von vornherein als voneinander unabhängig betrachtet und von verschiedenen Behörden behandelt. Die ersten vom Geheimdienst und der Polizei, die zweiten vom Zoll und der Verteidigung. Sie haben aber einen gemeinsamen Ursprung: die politische Instabilität in der Levante und in Afrika.

Die Europäische Union hat auf ihre Möglichkeiten zum Verständnis der Situation verzichtet.

Wenn die Militärakademien der Europäischen Union ihre Arbeit getan hätten, würden sie seit 15 Jahren die Lehre des amerikanischen ’Big Brother’ studiert haben. In der Tat veröffentlicht das Pentagon schon seit sehr vielen Jahren alle Arten von Dokumenten über die “Chaostheorie”, die dem Philosophen Leo Strauss entlehnt wurde. Vor ein paar Monaten noch hatte Andrew Marshall, ein Beamter, der seit mehr als 25 Jahren in Ruhestand sein müßte, ein Budget von jährlich $ 10 Millionen, um an diesem Thema zu forschen.

Aber keine Militärakademie der Union hat die Lehre und ihre Folgen ernsthaft studiert…..

Weil sie eine Form eines barbarischen Krieges ist und auch weil sie von einem Meister der amerikanischen Finanzelite entwickelt wurde. Aber es ist ja allgemein bekannt, daß die USA-die-uns-vom-Nazismus-gerettet-haben solche Grausamkeiten nicht befürworten können.

Eine unbestimmte Anzahl an Migranten starb im Mittelmeer. Manchmal schwemmen die Wellen Körper an die italienischen Strände oder der Zoll beschlagnahmt ein Boot voller Leichen.

Wenn die EU-Politiker ein wenig gereist wären, nicht nur in den Irak, nach Syrien, nach Libyen, an das Horn von Afrika, nach Nigeria und Mali, sondern auch in die Ukraine, hätten sie mit ihren eigenen Augen die Umsetzung dieser strategischen Doktrin sehen können. Aber sie begnügten sich damit, in einem Gebäude der grünen Zone in Bagdad, auf einem Podium in Tripolis oder auf dem Kiewer Maidan-Platz zu diskutieren.

Sie ignorierten, was die Bevölkerung durchmachen mußte und haben auf Wunsch ihres “big Brother” oft ihre Botschaften geschlossen, so dass sie auf ihre eigenen Augen und Ohren vor Ort verzichtet haben. Noch besser und wieder auf Wunsch ihres “big Brother” stimmten sie Embargos zu, so daß kein Geschäftsmann vor Ort sehen konnte, was dort passiert.

Das Chaos ist kein Zufall, es ist das Ziel!!!!

Im Gegensatz zu dem, was Präsident François Hollande gesagt hat, ist die Auswanderung der Libyer nicht das Ergebnis mangelnder Konsequenz der Operation “Vereinigte Beschützer”, sondern das durch diesen Vorgang angestrebte Ergebnis, an dem sein Land eine führende Rolle spielte. Das Chaos hat sich nicht gebildet, weil es den “libyschen Revolutionären” nicht gelungen ist, nach dem “Sturz” von Muammar el-Gaddafi untereinander eine Vereinbarung zu treffen, vielmehr war es das strategische Ziel der USA. Und sie waren erfolgreich.

Es hat niemals eine “demokratische Revolution” in Libyen gegeben, sondern eine Abspaltung der Kyrenaika. Es hatte niemals eine Durchführung des Mandats der Vereinten Nationen zum “Schutz die Bevölkerung” gegeben, sondern das Massaker von 160 000 Libyern, drei Viertel davon Zivilbevölkerung, durch die Bomben der NATO (Zahlen vom Internationalen Roten Kreuz).

Leo Strauss:

Ich erinnere mich, bevor ich in die Regierung der Dschamahirija kam, gebeten worden zu sein, als Zeuge bei einem Treffen in Tripolis zwischen einer US-Delegation und libyschen Vertretern zu dienen. Während dieses langen Gesprächs erklärte der Leiter der US-Delegation seinen Gesprächspartnern, dass das Pentagon bereit wäre, sie vor dem sicheren Tod zu retten, aber verlangte, dass ihnen der Führer ausgeliefert werde.

Er fügte hinzu, dass, wenn Gaddafi tot sein würde, die Stammesgesellschaft mindestens eine Generation bräuchte, bis sie einen neuen Führer hervorbringen könnte, und das Land deswegen in einem bisher nie gekannten Chaos versinken würde. Ich habe dieses Gespräch bei vielen Gelegenheiten erwähnt und habe sofort nach dem Lynchmord an Gaddafi im Oktober 2011 immer wieder vorhergesagt, was heute passiert.

Leo Strauss

Leo Strauss (1899 – 1973) war Spezialist der politischen Philosophie. Er versammelte um sich eine kleine Gruppe von Studenten, von denen die meisten später für das Verteidigungsministerium arbeiteten. Sie bildeten eine Art Sekte und inspirierten die Pentagon-Strategie.

Die “Chaostheorie” !

Als die amerikanische Presse im Jahr 2003 begann, die “Chaostheorie” auszurufen, reagierte das Weiße Haus mit einem “Konstruktivem Chaos“, was bedeuten sollte, daß man unterdrückende Strukturen aufbrechen müßte, um Leben ohne diese Einschränkungen zu ermöglichen. Aber nie hatten Leo Strauss oder das Pentagon zuvor diesen Begriff verwendet. Im Gegenteil, ihrer Meinung nach sollte das Chaos dergestalt aussehen, daß sich nichts strukturieren kann, außer der neuen Ordnung der Vereinigten Staaten.

Das Prinzip dieser strategischen Doktrin läßt sich so zusammenfassen: die einfachste Methode, die natürlichen Ressourcen eines Landes über einen langen Zeitraum zu plündern, ist nicht die Besetzung, sondern die Zerstörung des Staates.

Ohne Staat, keine Armee. Ohne feindliche Armee, kein Risiko für eine Niederlage.

Deshalb ist das strategische Ziel der US-Armee und der von ihr geleiteten Allianz, der NATO, die Staaten zu zerstören. Was aus der betroffenen Bevölkerung wird, ist nicht Washingtons Problem.

Dieses Projekt ist für Europäer unvorstellbar, die seit dem englischen Bürgerkrieg durch den Leviathan von Thomas Hobbes überzeugt wurden, daß es notwendig ist, gewisse Freiheiten aufzugeben, oder sogar einen tyrannischen Staat zu akzeptieren, um nicht ins Chaos gestürzt zu werden.

Die Europäische Union gesteht ihre Mitschuld an den Verbrechen der USA nicht ein…

Die Kriege in Afghanistan und Irak haben bereits 4 Millionen Menschen das Leben gekostet. Sie wurden im Sicherheitsrat als notwendige Rückschläge “aus Notwehr” dargestellt, aber heute wird zugegeben, daß sie lange vor dem 11. September in einem viel breiteren Kontext der “Umgestaltung des Nahen und mittleren Osten” geplant wurden und die für ihre Implementierung gegebenen Gründe nur Propaganda-Fabrikationen waren.

Es ist üblich, die Völkermorde durch den europäischen Kolonialismus als solche anzuerkennen, aber selten sind jene, die heute diese 4 Millionen Toten zugeben, trotz der wissenschaftlichen Studien die sie bestätigen. Es ist nun so, daß unsere Eltern “schlecht” waren, aber wir sind “gut” und können nicht Komplizen dieser Schrecken sein.

Es ist üblich, das arme deutsche Volk zu verspotten, das bis zum Ende Vertrauen in seine Nazi-Führer hatte und erst nach seiner Niederlage sich der in seinem Namen begangenen Verbrechen bewußt wurde.

Aber wir handeln genauso. Wir vertrauen weiterhin unserem “big Brother” und wollen die Verbrechen nicht sehen, in die er uns verwickelt. Sicherlich werden unsere Kinder über uns lachen…
Die Fehler der Europäischen Union bei der Auslegung

Kein westeuropäischer Staatsmann, absolut keiner, wagte öffentlich zu sagen, daß die Flüchtlinge aus dem Irak, Syrien, Libyen, aus Somalia, Nigeria und Mali nicht den Diktaturen entfliehen, sondern dem Chaos, in das wir ihre Länder absichtlich, aber unbewußt, gestürzt haben.

Kein westeuropäischer Staatsmann, absolut keiner, wagte öffentlich zu sagen, daß die ’islamistischen’ Attentate, die auf Europa einbrechen, keine Erweiterung der Kriege im ’erweiterten Nahost’ sind, sondern von denjenigen gesponsert werden, die auch das Chaos in dieser Region finanziert haben. Mit Überzeugung werfen wir ihnen vor, den “Krieg der Zivilisationen” anzuheizen, obwohl dieses Konzept im nationalen Sicherheitsrat der USA geschmiedet wurde…..

Kein westeuropäischer Staatsmann, absolut keiner, wagte öffentlich zu sagen, daß der nächste Schritt die “Islamisierung” der Drogen-Vertriebsnetze sein wird, nach dem Modell der Contras in Nicaragua, welche die Drogen in der schwarzen Gemeinschaft von Kalifornien mit Hilfe und unter dem Kommando der CIA verkauften .

Wir haben beschlossen zu ignorieren, daß die Karsai-Familie den Vertrieb des afghanischen Heroins der Kosovo-Mafia entzogen und an Daesh (ISIS) übergeben hat.

Nuland :

Die Stellvertretende Außenministerin, Victoria Nuland, und der US-Botschafter in Kiew, Geoffrey R. Pyatt. In einem von den Befürwortern der Legalität abgehörten Telefongespräch offenbart sie ihm, sie wolle ’die Europäische Union ficken“ (SIC!).

Die Vereinigten Staaten wollten nie, daß die Ukraine der Union beitritt!

Die Militärakademien der EU haben die “Chaostheorie” nicht studiert, weil es ihnen verboten wurde. Die wenigen Lehrer und Forscher, die sich auf dieses Gebiet gewagt hatten, sind stark bestraft worden, während die Presse zivile Autoren, die daran interessiert waren, als “Verschwörer” bezeichnet hat.

Die Politiker der EU glaubten, daß die Ereignisse auf dem Maidan-Platz spontan gewesen waren und daß die Demonstranten die russische autoritäre Welt verlassen und ins Paradies der Union eintreten wollten. Sie waren verblüfft, als die Konversation der Stellvertretenden Außenministerin Victoria Nuland veröffentlicht wurde, die ihre geheime Kontrolle der Ereignisse zugab und bestätigte, daß es ihr Ziel sei , “die EU zu ficken“ (SIC!) . Von diesem Moment an haben sie nicht mehr verstanden, was geschah.

Wenn sie der Forschung in ihren Ländern frei gelassen hätten, hätten Sie auch kapiert, daß durch ihre Intervention und ihren organisierten “Regimewechsel” in der Ukraine die Vereinigten Staaten dafür gesorgt haben, daß die Europäische Union in ihrem Dienst bleibt. Die große Angst von Washington seit der Rede von Wladimir Putin in 2007 auf der Münchner Sicherheitskonferenz war, daß Deutschland versteht, wo seine Interessen liegen: nicht in Washington, sondern in Moskau .

Der Hauptkanal der Verständigung zwischen der EU und der Russischen Föderation wurde von den Vereinigten Staaten durch die schrittweise Zerstörung des ukrainischen Staates abgeschnitten. Wie Sie auch die Folge der Ereignisse drehen und wenden mögen, Sie werden keinen anderen Sinn dafür finden. Washington will nicht, dass die Ukraine Mitglied der EU wird, wie die Worte von Frau Nuland bezeugen.

Ihr einziges Ziel ist, dieses Gebiet in eine gefährliche Zone zu verwandeln….

Jarosch:

JaroschAm 8. Mai 2007 (Jahrestag des Zusammenbruchs des deutschen Nazi-Regimes), erstellen nazi- und islamistische Gruppierungen in Ternopil (westliche Ukraine) eine sogenannte antiimperialistische Front, um gegen Russland zu kämpfen. Organisationen von Litauen, Polen, Ukraine und von Russland sind daran beteiligt, darunter auch die islamistischen Separatisten von der Krim, von Adygeja, aus Dagestan, Inguschetien, Kabardino-Balkarien, Karatschai-Tscherkessien, Ossetien und Tschetschenien. Da Dokka Umarov wegen der internationalen Sanktionen nicht kommen konnte, wird sein Beitrag vorgelesen. Die Front wird von Dmytro Jarosch, dem jetzigen Berater des ukrainischen Verteidigungsministeriums geleitet.

Die US-militärische Planung

Wir sind hier also mit zwei Problemen konfrontiert, die sehr schnell wachsen: die “islamistischen” Attentate stehen erst am Anfang. Die Auswanderungen haben sich im Mittelmeer in einem einzigen Jahr verdreifacht.

Wenn meine Analyse richtig ist, werden wir im nächsten Jahrzehnt ’islamistische’ Attentate sehen, die mit dem Erweiterten Nahen Osten und Afrika verbunden sind und ähnliche “Nazi”-Attentate, die mit der Ukraine in Verbindung stehen. Dann werden wir entdecken, daß Al-Kaida und die ukrainischen Nazis seit ihrer gemeinsamen Konferenz in 2007 in Ternopil (Ukraine) miteinander verbunden sind.

Tatsächlich kannten sich ihre Großeltern seit dem zweiten Weltkrieg. Die Nazis hatten damals sowjetische Moslems gegen Moskau (es war das Programm von Gerhard von Mende im Ostministerium) eingestellt. Am Ende des Krieges wurden die einen und die anderen von der CIA (das Programm von Frank Wisner mit der AmComLib) zur Durchführung von Sabotage-Operationen in der Sowjetunion zurückgewonnen.

Die Migrationen im Mittelmeer, die im Moment nur ein humanitäres Problem (300.000 Personen im Jahr 2014) sind, werden weiter wachsen, bis sie ein ernstes ökonomisches Problem werden. Die jüngsten Entscheidungen der EU, Schiffe von Menschenhändlern in Libyen zu versenken, werden der Eindämmung der Migration nicht dienen, sondern nur neue militärische Operationen starten, um das Chaos in Libyen aufrechtzuerhalten und zu rechtfertigen (und nicht um es zu beheben).

All das verursacht erhebliche Probleme in der Europäischen Union, die heute eine Oase der Ruhe zu sein scheint. Es kommt für Washington nicht in Frage, diesen für die USA wichtigen Markt zu zerstören, aber man möchte seine Entwicklung einzugrenzen, um sicherzustellen, daß er sich nie im Wettbewerb mit den USA befindet.

Im Jahr 1991 beauftragte Präsident Bush Senior einen Schüler von Leo Strauss, Paul Wolfowitz (damals in der breiten Öffentlichkeit noch unbekannt), mit der Entwicklung einer Strategie für die post-sowjetische Ära. Die “Wolfowitz-Doktrin” erklärte, daß die Gewährleistung der US-Hegemonie über den Rest der Welt die Zügelung der Europäischen Union erfordere .

Im Jahr 2008, während der Finanzkrise in den Vereinigten Staaten, erklärte die Präsidentin des Wirtschaftsrates des Weißen Hauses, die Historikerin Christina Rohmer, daß der einzige Weg zur Rettung der Banken die Sperrung der Steueroasen in Drittländern sei; anschließend müsse man Probleme in Europa schaffen, damit das Kapital in die Vereinigten Staaten zurückfließe. Letztlich schlägt Washington heute vor, die EU mit der NAFTA, den Dollar mit dem Euro zu fusionieren und die Mitgliedstaaten der EU auf das Niveau von Mexiko zu senken.

Leider sind sich weder die Völker der Europäischen Union noch ihre korrupten Führer dessen bewußt, was Präsident Barack Obama für sie vorbereitet…..

Euer Admin

Der Fortbestand der Menschheit ist bedroht!

Das ist keine Panikmache oder Übertreibung. Wir haben es mit der größten Verschwörung aller Zeiten zu tun, und wir müssen jetzt handeln und den galaktischen Schwindel offenlegen, bevor es zu spät ist. Die USA, die Bundesrepublik und viele andere als Staaten auftretende Konzerne dienen ausschließlich den Interessen der Machtelite, wir sind ihre Feinde. Sie führen Krieg gegen fast die gesamte Menschheit, und der CAP (Climate Action Plan) ist eine ihrer tödlichsten Waffen.

Der Weltfrieden liegt in der Hand der Deutschen, und der Frie­dens­ver­trag ist gar kein Frie­dens­ver­trag; sie haben uns schon wieder gelinkt und kassiert ohne Ende und nicht nur das …

Treaty of Peace vs Peace Treaty

„Friedensvertrag“ von Versailles ist kein Friedensvertrag
Es geht um jedes einzelne Wort, und es zeigt sich einmal mehr, dass man gewissen Leuten nicht vertrauen kann und deshalb keine Verträge mit ihnen machen sollte.
„Der Vertrag von Versailles vom 28. Juni 1919 ist ein Handelsvertrag und kein Friedensvertrag, wie vielfach behauptet wird. Auf dem Deckel des Vertrages steht: „Treaty of Peace“ – „Vertrag zum Frieden“. Ein völkerrechtlicher Friedensvertrag schreibt sich wie folgt: „Peace Treaty“ – Friedensvertrag“ Mit solchen Wortschöpfungen werden wir seit fast 100 Jahren getäuscht.“

Wikipedia schreibt im Text irreführend:

„The Treaty of Versailles (French: Traité de Versailles) was one of the peace treaties at the end of World War I.“ Über dem Bild steht korrekt „Treaty of Peace between the Allied and Associated Powers and Germany“

Scheich Imran Nazar Hosein hat völlig recht: „Wenn sie sagen, die Sonne scheint, gehe raus und kontrolliere es!“

Die deutschen Völker halten den Schlüssel zum Weltfrieden in der Hand. Die einzigen, die das nicht wissen, sind die Deutschen, und das ist von der Machtelite gewollt. Der Erste Weltkrieg wurde aller Propaganda, allen Lügen und allen Märchen seitens der Politik, der Massenmedien, vielen sog. Wissenschaftler und der sog. Rechtsprechung zum Trotz bisher nur mit Russland beendet, ein Friedensvertrag mit den drei westlichen Alliierten Großbritannien, Frankreich und USA steht dagegen weiterhin aus, es herrscht seit rund 100 Jahren lediglich Waffenstillstand – aber fast niemand weiß das.

„In einem besetzten Land bestimmt immer der Besatzer, was in den Schulen gelehrt wird, was in den Medien verbreitet wird, und was im Fernsehen gesendet wird.“ [Quelle]

Die „Bundesrepublik ist klassische Kapitel XI-Verwaltung laut UN-Charta“. Dass der russische Präsident Wladimir Putin, an den viele Menschen in diesem Land glauben und ihn als eine Art Heilsbringer sehen, die Lüge von der deutschen Souveränität nicht schon längst an die große Glocke gehängt hat, so dass sie auch wirklich jeder hört, dürfte mehr als nur bloße Taktik sein sondern einen wichtigen Grund haben.

Wahrscheinlich sind auch Wladimir Putin die Hände mit geheimen Unterwerfungsverträgen gebunden. Wer weiß beispielsweise, dass auch die russische Zentralbank so wie fast alle westlichen Zentralbanken keine staatliche sondern eine von Rothschild kontrollierte Zentralbank ist? Das könnte sich allerdings möglicherweise im Jahre 2016 ändern, und vielleicht kommen dann auch von Putin andere Töne in Sachen deutscher Souveränität.

Die Menschen werden leider fast überall auf der Welt von demokratisch gewählten Lügnern und Betrügern regiert, wobei die großen Kirchen nicht viel besser sind, deren Führer in Wahrheit auch nur einen Herrn haben, und das ist garantiert nicht der, an den ihre Schäfchen glauben sollen. Wir haben es bei all diesen Leuten mit durch die Bank gemeingefährlichen Kriminellen zu tun. Sie täuschen die Bürger und die, die ihnen vertrauen, und agieren ausschließlich im Interesse der Machtelite.

Den Vogel schießen allerdings die bis auf die blanken Knochen verkommenen Landes- und Volksverträter der Bundesrepublik ab. Sie fungieren als Geschäftsführer einer Art Firma (Treuhandverwaltung) und behaupten, diese Firma sei ein Staat. In Wahrheit verhält es sich wie folgt:

„Etwas was nicht im Bewusstsein deutscher Staatsangehöriger ist

Unter dem Namen “Deutschland” verstehen die vier Alliierten von 1945, laut SHAEF-Vertrag Art. 52 das Deutsche Reich in den Grenzen vom 31.12.1937.

Unter dem Namen “Deutsches Reich” verstehen die vier Alliierten von 1918 und 1945, laut SHAEF-Vertrag Art. 52 das Deutsche Reich in den Grenzen von 1914.

Die BRD war bis zum Jahr 1990 ein direktes Besatzungskonstrukt der drei westlichen von insgesamt vier Alliierten von 1945.

Durch den 2+4-Vertrag von 1990 wurde die Besatzung von 1945 der vier Alliierten aufgehoben! Berlin und Deutschland wurde in den Grenzen von 1937 freigegeben.

Unser Land steht jetzt unter der Besatzung der drei Alliierten (GB, FR, USA) resultierend aus dem ersten Weltkrieg.

Es gibt nur einen Weltkrieg, und zwar den ersten Weltkrieg! Der sogenannte zweite Weltkrieg ist lediglich die Fortsetzung des ersten Weltkrieges durch Waffenstillstandsbruch. Es gibt nur einen Waffenstillstand von 1918 durch das Militär.

Der Grund der Besatzung liegt in dem Fehlen eines Friedensvertrages zum ersten Weltkrieg!

Die aktivierten staatlichen Gemeinden streben daher den Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg an. Mit diesem wird die Besatzung beendet und unsere Bundesstaaten wieder voll souverän!“ [

Eine der größten Lügen der Vertreter der Firma BRiD ist der erfundene anthropogene Klimawandel, bei der sie gleichwohl so wie bei den meisten anderen Lügen, Betrügereien und Verbrechen, die teilweise galaktische Dimensionen haben und das Vorstellungsvermögen der meisten Menschen übersteigen, von den zahllosen Jecken mit den lustigen Kopfbedeckungen und farbenfrohen Roben nach besten Kräften unterstützt werden. Diese Typen finden sich überall. Achten Sie mal drauf. Sobald diese Typen irgendwo auftreten, wird Theater gespielt – für Sie, zu Ihrem Nachteil und auf Ihre Kosten.

Warum ist es notwendig Gemeinden zu aktivieren?

Heute gibt es keine Gemeinden oder Städte (im staatlichen Sinne) mehr. Denn sie sind als Firmen organisiert worden, siehe Firmeneintragungen bei den internationalen Firmenregistern D&B, manta oder Hoppenstedt. Diese Firmen unterliegen durch die handelsrechtliche Verwaltung der BRD dem Verein im Handelsrecht EU. Diese Gemeindefirmen sind den strikten Anordnungen der übergeordneten Behörden ausgeliefert. Dadurch wird die hohe gewollte Verschuldung erschaffen.

Man beachte:

Eine Firma im Handelsrecht gehört zuerst einem Eigentümer. Daher dient sie auch zuerst diesem Eigentümer. Zudem ist das Ziel einer jeden Firma Profite zu machen, und zwar jedes Jahr mehr als im Jahr zuvor. Diese Gewinne resp. dieses Geld muss jedoch irgendwo herkommen (bspw. aus Steuern, Abgaben, Parkgebühren, . . . ). Dahingegen ist eine staatlich organisierte Stadt oder Gemeinde im Eigentum der Staatsangehörigen die dort ihren Wohnsitz haben. und Eine staatlich organisierte Stadt dient daher den Bürgern vor Ort. Von einer solchen Stadt profitieren alle Bürger – nicht nur private Eigentümer.

Der weitere Weg ist wie folgt vorgegeben:

Die Gemeinden und Städte ,in ihrer Firmenstruktur, haben oder wollen nach „Landesgesetz“ das sogenannte Doppik (KomDoppikLG) einführen. Diese Struktur ändert das System des Geldvermögens in ein imaginäres Eigenkapital und macht die Gemeinde zu einer leeren Hülse, da alle Werte angefangen vom Kindergarten, der Wasserversorgung, der Abwasserbeseitigung, den Schulen usw. in fremde Hände übergeben werden sollen. Es wird das von den Einwohnern der Gemeinden und Städten erarbeitete Vermögen den Gemeinden und Städten entzogen.

Im Kgr. Preußen war die Eigenständigkeit der Gemeinden von der Regierung ausdrücklich gewünscht und in den Gemeindeverordnungen verankert. Die Bürger bestimmten eigenständig über ihre Belange. Durch das staatliche Prinzip der Subsidiarität<sup>9</sup> im Königreich Preußen konnte der Staat nach der Verfassung Preußens von 1848/1850 kaum noch in die Belange der Gemeinden eingreifen. Das Geld der Gemeinde blieb ausschließlich in der Gemeinde. Schulden der Gemeinden waren in der damaligen Zeit so gut wie unbekannt. Es herrschte allgemeiner Wohlstand, wie man an den aus der damaligen Zeit stammenden Gebäuden heute noch sehen kann.

Der 1. Oktober 1990 ist das bedeutendste Datum seit dem Kriegs”ende” 1918

Am 1. Oktober 1990 wurde der Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland „2+4-Vertrag“ mit Erklärung vom 1. Oktober 1990 zur Aussetzung der Wirksamkeit der Vier-Mächte-Rechte und-Verantwortlichkeiten unterschrieben.

Art. 7 des Vertrages besagt:

“(1) Die Französische Republik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in Bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst.”

Deutschland ist das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937.

Wenn wir diesen Text wirklich in seiner ganzen Bandbreite verstehen möchten, sollten wir auf die Zeit von 1914 / 1918 zurückgehen. Der erste Weltkrieg war beendet, der Kaiser hatte am 28. November 1918 abgedankt und es gab keine legitime Regierung und Monarchie mehr. Nach dem Völkerrecht hätte jetzt das Volk über die weiteren Geschicke des Landes abstimmen müssen. Es kam anders.Es kam zur Selbstermächtigung von Parteigruppen. Oswald Sprengler hat dies im Jahr 1924 bereits klar aufgezeigt.

Aus Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine Firma. In ihren Satzungen ist nicht vom Volk die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese PATREIEN – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünschte auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.“ zitiert nach Oswald Spengler, Philosoph 1924 (Zweibändiges Werk über den „Untergang des Abendlandes“). Quelle: Zeit-Online vom 9. Juli 1993

Besser könnten wir die heutige Zeit auch nicht beschreiben.

Vor 1918 waren die Parteien von einer verantwortlichen Mitgestaltung der Politik ausgeschlossen.

Im Jahr 1918 endete der deutsche souveräne Staat. Er hat seine Rechtsfähigkeit allerdings nie verloren. Die Änderungen an den Verfassungen kann nach dem gültigen Völkerrecht nur der Souverän – das Volk – vornehmen. Wir sollten uns davor hüten, wie es die Alliierten in ihrer Anordnung Grundgesetz verlangen, eine neue Verfassung zu fordern. Wir könnten dann den Bezug zu unserer Abstammung verlieren.

Wenn die preußische Verfassung vom Souverän abgeschafft wird, geht die Staatsangehörigkeit dadurch verloren.

Ohne Staatsangehörigkeit stehen wir ungeschützt im Handelsrecht. Wir sollten die Verfassungen unserer jeweiligen Bundesstaates10 nur ergänzen und ändern, d. h. sie den heutigen Lebensumständen11 anpassen. Die Verfassung darf nur vom Souverän geändert werden. Sie ist die Gebrauchsanleitung für unsere Angestellten in den Verwaltungen. Damit behält der Souverän (WIR) die Macht in seinen Händen. In die Verfassung sollte unbedingt aufgenommen werden, dass eine bestimmte Anzahl von Gemeinden die Verwaltungen absetzen und neu besetzen können. Diese Maßnahme kann erforderlich werden, wenn die Verwaltung gegen die Interessen des Souverän arbeitet (bspw. Lobbyismus, Vetternwirtschaft, Landesverrat, Vorteilsnahme etc.).

Alle sogenannten Regierungen nach 1918 waren Mandatsregierungen im Handelsrecht und im Auftrag von Dritten. Das war bei der Weimarer Regierung und im Jahr 1933 bei der Regierung mit Adolf Hitler jeweils durch Selbstermächtigung.

Der erste Weltkrieg wurde (nur) durch einen nach dem Völkerrecht möglichen Waffenstillstand unterbrochen (Kriegshandlungen wurden eingestellt). Im völkerrechtlichen Vertrag von 1907 / 1910 der Haager Landkriegsordnung ist dies festgelegt:

Art. 36
[Folgen des Waffenstillstandes; Aufnahme der Kampfhandlungen]

Der Waffenstillstand unterbricht die Kriegsunternehmungen kraft eines wechselseitigen Übereinkommens der Kriegsparteien. Ist eine bestimmte Dauer nicht vereinbart worden, so können die Kriegsparteien jederzeit die Feindseligkeiten wieder aufnehmen, doch nur unter der Voraussetzung, daß der Feind, gemäß den Bedingungen des Waffenstillstandes, rechtzeitig benachrichtigt wird.

Der Krieg kann nur durch einen Friedensvertrag beendet werden. Diesen Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg haben wir bis heute noch nicht. Der sogenannte zweite Weltkrieg ist ein Waffenstillstandsbruch und die Fortsetzung des ersten Weltkrieges.

Nach dem ersten Weltkrieg ist nicht nur unser Land ins Handelsrecht verkommen, auch die Alliierten sind jetzt im Handelsrecht. Als Beispiel: der erste Weltkrieg wurde mit
Russland dem zaristischen Kaiserreich geführt. Die Fortsetzung des ersten Weltkrieges wurde mit der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken geführt. Heute nennt sich die Firma Russische Föderation und Herr Putin ist der Geschäftsführer.

Wir erinnern uns an den 2+4 Vertrag? Dort hat die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken unterschrieben und nicht die Russische Föderation. Wie kann das sein?

Bei uns ist das Kaiserreich noch rechtsfähig. Es wurde durch den Souverän nie außer Kraft gesetzt wurde. Darüber wurde im Handelsrecht die Weimarer Republik, das sogenannte dritte Reich, die Vereinigten Wirtschaftsgebiete und zum Schluß die Bundesrepublik Deutschland gepackt. Alle Handelsfirmen sind die Fortsetzung der jeweils ersten.

In unserem Fall der Weimarer Republik. Siehe auch GG Art. 140 (Weimarer Verfassung) Im Fall der Sozialistischen Sowjetrepubliken ist die Russische Föderation auch nur die Fortsetzung.

Als Konsequenz aus den handelsrechtlichen Mandatsregierungen können auch alle von ihnen abgeschlossenen Verträge nur Handelsverträge sein.

Der Vertrag von Versailles vom 28. Juni 1919 ist ein Handelsvertrag und kein Friedensvertrag wie vielfach behauptet wird. Auf dem Deckel des Vertrages steht: „Treaty of Peace“ – „Vertrag zum Frieden“. Ein völkerrechtlicher Friedensvertrag schreibt sich wie folgt: „Peace Treaty“ – Friedensvertrag“ Mit solchen Wortschöpfungen werden wir seit fast 100 Jahren getäuscht.

Nach 1949, in der sogenannten Bundesrepublik Deutschland stand in unseren Ausweisen nur noch Name und nicht mehr Familienname. Das gültige internationale deutsche Gesetz, daß HGB vom 10. März 1897 besagt im Art. 17. „Die Firma eines Kaufmannes ist der Name, […]“. Durch diese weitere Täuschung konnten die Staatsangehörigen der jeweiligen Bundesstaaten ausgeraubt werden. (Siehe auch Lastenausgleich12 1952.) Bei einer natürlichen Person muss laut Gesetz ein Familienname eingetragen werden.

Der Leser möge nun in seinem Ausweis prüfen ob er eine natürliche Person oder eine juristische Person (unbeseelte Sache) ist.

Merke: Vertragsrecht bricht Völkerrecht!

Der SHAEF-Vertrag der Alliierten aus dem Jahre 1944 ist ebenfalls ein Handelsvertrag der den Schutz der Staatsangehörigen des Kaiserreiches laut Haager Landkriegsordnung (HLKO) gewährleistet. Auch wenn die Alliierten ihren Vertrag Gesetz nennen. Es bleibt nur ein Handelsrechtlicher Vertrag. Auch dies fällt unter Täuschung.

Das „Gesetz“ Nr. 52 Sperre und Kontrolle von Vermögen besagt: Artikel VII (Begriffsbestimmungen): „Deutschland“ bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches, wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat.”

Die Alliierten (von 1944) meinen mit dem Begriff

“Deutschland” die Hitler Diktatur im Jahr 1937.

Artikel I

Die Staatsangehörigen des „Deutschen Reiches (Kaiserreich vor 1918) sind von der Sperre und Kontrolle von Vermögen nach dem Völkerrecht ausgenommen. Dies dürfte für alle von Interesse sein die glauben die Verträge würden nicht eingehalten. Wichtig ist es sie zu kennen und sie einzufordern!

Der dritte Vertrag im Handelsrecht ist der oben aufgeführte 2+4 Vertrag. In diesem Vertrag geben die handelsrechtlichen Parteien die Besetzung des Jahres 1945 auf.

Außenminister Baker USA setzt den Art. 23 (Geltungsbereich des GG) 1990 außer Kraft und übergibt die Verwaltung der Bundesbürger, nicht aber der Staatsangehörigen der Bundesstaaten von vor 1918, an den Verein im Handelsrecht Europäische Union.

n den Jahren 2006 bis 2010 wurden durch die Bereinigungsgesetze die Verordnungen, Anordnungen und Empfehlungen der direkten Besatzungsverwaltung für Staatsangehörige der Bundesstaaten durch Streichung des Geltungsbereich außer Kraft gesetzt.

Gesetze können nur von einem souveränen Staat erlassen werden. Die BRD-Verwaltung greift in den Jahren 2009 und 2011 bei der ZPOEG und der StPOEG auf die Gesetze des Kaiserreiches aus dem Jahr 1877 zurück.

Merke:

ZPOEG, StPOEG, BGBEG sind nur Verordnungen einer Handelsverwaltung.

Wenn wir diese Zusammenhänge verstanden haben können wir erkennen welche einzigartige Chance wir in unserem Land jetzt haben.

Wir können im Gegensatz zu unseren Nachbarländern unsere Handelsverwaltung ohne Gewalt, friedlich durch unsere Handlungen absetzen. Die Voraussetzungen bietet das Völkerrecht die HLKO.

Wir sind bis zum Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg noch immer ein besetztes Land, aber die Staatsangehörigen nach RuStAG 191316 (Reichs-, und Staatsangehörigkeitsgesetz – ) können sich ab dem 12. September 1990 nach dem 2+4 Vertrag wieder selbst ohne direkte Verwaltung der Alliierten organisieren.

Das heißt:

Die Gemeinden und Städte die nach 1990 von den Alliierten ins Handelsrecht gesetzt wurden sind jetzt als Gebietskörperschaft mit dem Bodenrecht wieder freigegeben. Die Staatsangehörigen die ihre Vorfahren bis vor 1914 (RuStAG 1913) nachweisen können haben die Möglichkeit die rechtsfähige Gemeinde wieder zu aktivieren.

Auszug aus der Aktivierungsurkunde der Gemeinde Neuhaus vom 8. April 2013 an die Alliierten, die UNO und die Behörden der BRD zur Kenntnisnahme per FAX:

„ […] setze Sie hiermit in Kenntnis, dass die Gemeinde Neuhaus (ab 1036) in der Preußischen Provinz Westfalen nach der Gemeindeordnung für die Provinz Westfalen vom 19.03.1856 von Preußischen Staatsangehörigen bewohnt wird und aktiv ist.

Laut Haager Landkriegsordnung (HLKO) von 1907 ist es laut Artikel 43 untersagt neue Länder, Städte oder Gesetze anzuordnen. Die Namensänderung im Jahr 1957 in Schloß Neuhaus und die Eingemeindung – durch „Nordrhein Westfalen“ – am 01. Januar 1975 widersprechen dem gültigen Völkerrecht, stellen ein Kriegsverbrechen dar und sind somit nichtig. Wir erinnern Sie auch an den Befehl Nr. 46 der Alliierten Hohen Kommission der 1955 von der UDSSR aufgehoben wurde.

Einwohner der Gemeinde Neuhaus sind freie Männer und Frauen und Staatsangehörige des Königreich Preußens. […]”

Wir fordern Sie auf, als Besatzungsmacht über das Deutsche Reich dafür Sorge zu tragen, dass die NGO/Company „Bundesrepublik Deutschland“ keine Angehörige der Bundesstaaten / Deutsches Reich plündert oder deren Eigentum einzieht. Sie verstoßen damit gegen geltendes Völkerrecht (HLKO Artikel 43,46,47 )

Die aktivierte Gemeinde kann sich nach internationalem Recht selbst organisieren. Wir können uns jetzt entscheiden ob wir mit der Verwaltung der Alliierten in dem Verein Europäische Union (im Handelsrecht) aufgehen wollen oder ob wir uns wieder selbst als souveräner Staat organisieren. Auf dem Gebiet des Amt Neuhaus in Westfalen / Gemeinde Neuhaus in Westfalen gilt als Beispiel kein ESM-Vertrag. Dies hat die EU in ihrem Antwortschreiben zur Kenntnis genommen.

Viele aktivierte Gemeinden können mit den westlichen Alliierten des ersten Weltkrieges den Friedensvertrag verhandeln. Mit Russland haben wir zum ersten Weltkrieg bereits den völkerrechtlich gültigen Friedensvertrag von Brest-Litowsk17 vom 3. März 1918. Wenn der Friedensvertrag mit den westlichen Alliierten abgeschlossen wird, ist unser Land wieder voll souverän.

Wichtig: Der erste Weltkrieg wurde nach Verträgen begonnen und nur nach diesen Regeln kann er auch wieder beendet werden!

Es gibt in unserem Land viele Gruppen die glauben das Deutsche Reich, Preußen (auch Freistaat Preußen von 1920 im Handelsrecht) oder ein Königreich zu sein. Alle diese Gruppen im Handelsrecht (Vereinsrecht) halten sich nicht an das Völkerrecht, die völkerrechtlichen Verträge, um zu einem Friedensvertrag und dadurch an die volle Souveränität zu gelangen. Die Lösung kann nur über die Gemeinde und damit in der Verwaltung zum Kreis usw. gehen. Man kann den Hausbau nicht mit dem Dach beginnen. Einige Gruppen sind bereits in den Verdacht gekommen mit Diensten zusammen zu arbeiten. Ein deutlicher Hinweis auf die Arbeit der Dienste ist, daß sie die Gruppen im Handelsrecht organisieren oder sie auf die eine oder andere Weise ins Handelsrecht ziehen.

Souverän heißt:

Wir entscheiden ob über unserem Land Gift in den Himmel gesprüht wird, ob wir alle von den Diensten der Alliierten (NSA u. a.) abgehört werden, welches Geldsystem wir haben wollen, ob Bargeld abgeschafft werden soll, ob wir die Verträge wie ESM, TTIP18, NATO19 usw. anerkennen oder nicht. Alle diese Probleme die im Internet jeden Tag breit diskutiert werden haben wir in unserer Hand.

Wer eine Gemeinde aktivieren möchte sollte sich auf einen Rechtskreis vor 1914/18 festlegen. (Staatsrecht)

Die Wahl des richtigen Rechtskreises ist der wichtigste Punkt bei der Aktivierung der Gemeinde!

Nur im Staatsrecht vor 1914 ist der Schutz der HLKO gewährleistet. Wer sich auf die Zeit nach dem ersten Weltkrieg einläßt ist im Handelsrecht und angreifbar / vernichtbar!

Das Spiel im Handelsrecht heißt Monopoly: Sie haben die Bank, sie können jederzeit die Spielregeln ändern, sie haben die Schloßallee und Badstraße, Bahnhof einfach alles. Wer mitspielen möchte kann auf Dauer nur verlieren. Das zeigt die Geschichte der letzten 97 Jahre all zu deutlich!

Die Gemeinde Neuhaus hat die Landgemeindeordnung der Preußischen Provinz Westfalen vom 19. März 1856 und die “Verfassung” des Deutschen Bundes von 1871 angenommen. Man sollte die Gemeinde, Gemeindegrenzen und die gültige Gemeindeordnung20 kennen.

Die Verfassung des Königreich Preußen wurde von den Staatsangehörigen mit ihrem Leben (Blutsonntag in Berlin) und mit Festungshaft (z.B. Gerichtsreferent Franz Löher in Neuhaus i.W., Paderborn) durchgesetzt und 1850 vom König von Preußen unterzeichnet. In dieser Verfassung21 finden sich viele bürgerliche Rechte. Der Artikel 10 z. B. besagt: “Der bürgerliche Tod und die Strafe der Vermögenseinziehung finden nicht statt.”

Am 1. Januar 1871 wurde die Verfassung22 des Deutschen Bundes als Zusammenschluss der souveränen Bundesstaaten vollzogen. Die vorstehende Verfassung wurde vom Bundesrat dem am 21. März 1871 zusammentretenden Reichstag des Deutschen Reiches unter rein redaktionellen Änderungen als Reichsgesetz betreffend die Verfassung des Deutschen Reiches vorgelegt und am 16. April 1871 von Kaiser Wilhelm I. im Reichsgesetzblatt bekannt gegeben. Das Gesetz trat am 4. Mai 1871 in Kraft und ersetzte im Wesentlichen die Verfassung vom 1. Januar. Es gibt weltweit nur drei Zusammenschlüsse mit souveränen Bundesstaaten. Das sind die Schweiz, Amerika und der Deutsche Bund.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist:

Die Gemeinde aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg hat ihre Rechtsfähigkeit nie verloren.

Organisation der aktivierten Gemeinde: Die Gemeindemitglieder die ihren Wohnsitz nach Art. 7 des BGB vom 18. August 1896 in der aktivierten Gemeinde begründen und sich von der Firma Gemeinde (im Handelsrecht) abgemeldet haben, unterliegen wieder dem Schutz des völkerrechtlichen Vertrag, der HLKO und dem Schutz des internationalen deutschen Recht. Damit ist die Gemeinde wieder organisiert.

Geschäftsfähigkeit der organisierten Gemeinde: Die Geschäftsfähigkeit erlangt die Gemeinde wenn über 50 Prozent der deutschen Staatsangehörigen mit Wahlrecht (geregelt durch die Gemeindeordnungen) ihren Wohnsitz in der aktivierten Gemeinde begründen. In diesem Fall muß die BRD-Verwaltung die Organisation mit allen Unterlagen, Dateien, Gebäuden und Mitarbeitern nach dem gültigen Völkerrecht übergeben. Die aktivierte Ur-Gemeinde ist dann nicht mehr an Anweisungen der BRD Behörden oder der EU gebunden. Nach unserem Wissen gelten dann auch keine Schulden aus der Zeit vor der Geschäftsfähigkeit. Die Schulden verbleiben bei der ehemaligen Gemeinde im Handelsrecht! Die dann staatliche Gemeinde kann sich, ohne Abgaben an andere, selbst finanzieren und die Gemeindemitglieder entscheiden selbst über ihre Belange wie zum Beispiel die Organisation des Kindergartens. Die Gemeinde kann auch die Bürgerrechte verleihen.

Voraussetzung ist die handelsrechtliche Kündigung mit Hinweis auf den Art. 119 (Anfechtung wegen Irrtums) des BGB von 1896. Der Nachweis der Staatsangehörigkeit mit der Staatsangehörigkeitsurkunde, die einen richtigen Antrag nach RuStAG 1913 und die richtige Staatsangehörigkeit wie zum Beispiel die Staatsangehörigkeit des Kgr. Preußen beinhaltet, ist die Voraussetzung um bei einem Friedensvertrag mitbestimmen zu können und die Rechte als Staatsangehöriger wieder zu erlangen.

Die BRD – Behörden sind im Auftrag der Alliierten bis zu einem Friedensvertrag verpflichtet die öffentliche Ordnung in unserem Land zu gewährleisten. Dazu gehört die Verwaltung der Einwohnerdaten, das Katasteramt usw. Es gibt jeweils für die deutsche Frage zuständige Personen in den Behörden. Die Bestätigung der Staatsangehörigkeit kann deshalb nur über den sogenannten „gelben Schein“ erfolgen ! Solange in der Gemeinde in der Überzahl Bundesbürger wohnen, übernimmt die Bestätigung der Staatsangehörigkeit die BRD- Verwaltung.“

Es ist in der Tat alles ein riesiges, endloses Theaterstück – nur für uns. Und die Mächtigen dieser Welt und ihre Marionetten wissen: wenn der Vorhang fällt, nachdem die Wahrheit ans Licht gekommen ist, wird es auch bei ihnen schlagartig zappenduster. Deshalb tun sie alles dafür, dass das niemals passiert, denn es lebt sich phantastisch in Saus und Braus und auf Kosten der 99 Prozent. Das ist die Art von Sozialismus, der endlos weitergehen soll, von dem man aber in der Presse so gut wie nie etwas hört……

Was wir von der Politik und den Massenmedien hören, sind ausschließlich Propaganda, Lügen und Märchen, nur aus diesem Grund gibt es die Politik und die Massenmedien überhaupt. Das, was in Wahrheit passiert, und die Ziele, die verfolgt werden, sollen solange geheim gehalten werden, bis die Drahtzieher erreicht haben, was sie wollen, und das ist ganz sicher nicht der Weltfrieden sondern die Weltherrschaft, die totale Tyrannei.

Der ganze Wahnsinn um uns herum ist nur möglich, weil Politiker durch die Bank Kriminelle sind, die ein falsches Spiel spielen. Es geht um nichts anderes als die Weltherrschaft, immer öfter auch als sog. „Neue Weltordnung (NWO)“ verklärt, so als wenn für die Menschheit dann alles besser werden würden. Natürlich wird das Gegenteil der Fall sein.

Es ist das End-Spiel der Machtelite, und die ganze Welt war und ist davon betroffen. Die Elitebanker wollen nicht nur das Vermögen der gesamten Welt stehlen, nach ihren Plänen sollen nach ihrem finalen Raubzug auch nur noch 5 Prozent der Menschheit übrigbleiben, die ihnen dann die Stiefel oder sonst was lecken dürfen.

Immerhin, diese Leute brauchen Deutschland im Moment noch wie die Luft zum Atmen. Die Deutschen sind die einzigen, die den Weltherrschern in spe noch ein Bein stellen und ihnen das Genick brechen können. Fällt Deutschland aus dem riesigen Kartenhaus des Betrugs und der Verbrechen, dürfte dieses Kartenhaus unwiderruflich in sich zusammenbrechen. Aber je länger die Deutschen warten, desto mehr Zeit hat die Machtelite Fakten zu schaffen, und irgendwann wird eine Umkehr nicht mehr möglich sein.

Momentan wird in der Bundesrepublik noch nicht wieder mit Waffen gekämpft, ein Friedensvertrag wäre im Moment durchaus machbar. Sobald allerdings auch hier wie in anderen Teilen Europas wieder die Waffen sprechen – möglicherweise gegen Russland, es spricht vieles dafür, aber vielleicht bekämpfen sich auch bald Europäer untereinander oder alle gegen Deutschland -, wäre diese Chance auf den Weltfrieden vertan, vielleicht für immer.

Die Machtelite weiß, dass ihre unendlich vielen Verbrechen in galaktischen Dimensionen dank Internet immer schneller ans Tageslicht kommen. Sie weiß, dass schon mehr Menschen, als ihnen recht sein kann, wissen, dass fast alles gelogen ist. Es ist wirklich unfassbar.

Die Gesetze gehen also genau in diese Richtung: Zensur, Willkür, Bestrafung anderer Meinungen, Aufbau von totalitären Strukturen inklusive Errichtung von Lagern für dem Verbrechersystem „illoyal“ gegenüberstehende Bürger (FEMA-Camps in den USA und bald im Rest der Welt).

Wenn wir diese kriminellen Irren nicht langsam stoppen, werden in Zukunft wieder massenhaft Menschen verschleppt, gefoltert und getötet werden wie in den dunkelsten Zeiten der Geschichte. Und keine Rechtfertigung wird verlogen genug sein. Und es wird Krieg geben. Das am Ende dieses Artikels von Carl Friedrich von Weizsäcker schon Anfang der 1980er Jahre beschriebene Szenario könnte Realität werden.

Im Grunde ging es immer nur um das Eine, daran hat sich nichts geändert. Es geht um die unbändige, kranke Macht- und Raffgier von ein paar Familienclans mit der Lizenz Geld aus der dünnen Luft zu zaubern gegen das Mit- und Füreinander der gesamten restlichen Menschheit, d. h. die Banker Elite im Verbund mit ihren Helfern und Helfershelfern gegen den Rest der Welt. Die, die alles besitzen, wollen nicht nur nichts abgeben von dem, was sie auf Basis illegaler Gesetze erworben haben, sie wollen die ganze Welt für sich allein. Sie sind über die Sandkastenphase nie hinausgekommen: aller Sand und alle Förmchen gehören ihnen.

Wir werden von gemeingefährlichen Psychopathen beherrscht, die eher die Welt in die Luft sprengen, wenn sie ihnen nicht allein gehören kann, als sie zu teilen. Und diese gemeingefährlichen, psychopathischen Mega- und Superreichen bereiten sich seit geraumer Zeit auf den Tag X vor. Das wird der Tag sein, an dem eine entscheidende Minderheit – 5 Prozent sollten reichen – endlich geschnallt hat, was abseits von Klima- und Banken-„Rettung“ und anderen Märchen in der Realität gespielt wird und von endlosen Lügen, endlosem Verrat und endlosen Betrügereien und Verbrechen begleitet wird. Es wird der Tag sein, an dem auch der letzte gutgläubige, politisch korrekte Goyim nicht länger das Vieh anderer sein will und eine faire Lösung für alle fordert.

Bis dahin findet immer schneller eine monströse Militarisierung statt, die zwar letztlich nur dem Schutz der Vermögenden und Superreichen dienen aber wie immer von der Mehrheit finanziert werden wird. Die Begründungen für diese beispiellose Aufrüstung werden dabei von Tag zu Tag grotesker. Sei es Jade Helm oder zig andere Übungen, Operationen und Kriegsspiele, sie alle finden nur aus einem einzigen Grund statt: die Machtelite und ihr Millionenheer von Mittätern wollen den Status Quo und das von ihnen gestohlene Vermögen verteidigen, und dazu wird ihnen jedes Mittel recht sein.

Letztlich regiert nicht Geld die Welt sondern das Eigentum, und das hat sich die Bankerelite mit ihrem Geldmonopol in den letzten paar Hundert Jahren fast komplett zusammen gestohlen. Die Menschheit war zu lange arglos, hat zu lange den falschen Leuten vertraut, war zu lange bequem. Bald wird uns allen die große Rechnung für die Versäumnisse der letzten Jahrhunderte präsentiert werden, vorausgesetzt auf der Zielgeraden geschieht nicht noch ein Wunder.

Wie sagte George Friedman vor gar nicht so langer Zeit, die Karten offenlegend:

„Die Frage ist, was wird Deutschland tun?

Die Deutschen sind die einzigen, die die Machtelite im Moment noch zu Fall bringen können, aber die Ziellinie kommt unerbittlich näher und ist sogar schon in Sichtweite…

Wann setzen die Deutschen zum Tigersprung an?

Warum ist es so wichtig, dieses Abkommen zu stoppen, das den Konzernen alle Macht gibt?

Zuerst einmal wird auch dieses völkerrechtliche Abkommen wieder einmal absolut im Geheimen verhandelt! Fast niemand außer den Konzernen, den Lobbyisten und den engsten Verhandlungsführern hat Zugang zu den Dokumenten. Wir werden gerade an die Konzerne verkauft, und niemand weiß es. Die Bundesrepublik wie auch die restlichen EU-Staaten gehören bald vor allem US-Konzernen, aber die Presse hält es für unnötig, darüber zu berichten.

TAFTA/TTIP höhlt das nationale Recht der beteiligten Staaten komplett aus, souveräne Staaten werden im Grunde zu Firmen (die BRiD nicht, denn sie ist ja schon eine), die dann nur noch die Namen behalten, vorerst.

„Merkel wurde eingesetzt, das Freihandelsabkommen (Trans-Atlantic Free Trade Agreement, TAFTA) zwischen den USA und Europa zustande zu bringen. Hinter dem als Wirtschaftsgenerator be­schrie­be­nen Abkommen verbirgt sich in Wirklichkeit ein Tributsystem, wie es das Universum noch nicht ge­se­hen hat. US-Firmen erhalten mit In­kraft­tre­ten des Abkommens den rechtlichen Status eines Staates, wenn sie sich in Europa nie­der­las­sen. Sie sind damit immun ge­gen­über jeglicher staatlicher Gesetzgebung. Diese Firmen fungieren dann unter einer eigenen Gesetzgebung mit ei­ge­nen Sondergerichten. Die europäischen Staaten haben keinerlei Mit­spra­che­recht. Die so­ge­nan­nten Richter in diesen Angelegenheiten sind ebenfalls ano­nym. Sobald ein als Staat fungierendes Unternehmen in der BRD zum Beispiel seine Gewinnchancen aus irgendeinem Grund als gefährdet ansieht, kann dieses Unternehmen die BRD auf Schadensersatz in unbegrenzter Höhe verklagen. Einspruch und Verteidigung gibt es für die BRD nicht, die Tribunale besitzen exterritorialen Status.“

TAFTA/TTIP sieht z. B. u. a. vor, dass im Falle von Streitigkeiten drei geheime „Richter“ – ernannt von den Kon­zer­nen statt von der Politik (die an­son­sten aber auch von Konzernen gelenkt wird, machen wir uns nichts vor) – Ent­schei­dun­gen treffen können mit der Mög­lich­keit die na­ti­o­na­le Ge­setz­ge­bung aus­zu­he­beln, TAFTA/TTIP-Recht gilt vor EU-Recht und nationalem Recht.

Jetzt die Petitionen bei campact! und beim Umweltinstitut zeichnen! https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

Die Privatisierung ganzer Nationalstaaten würde mit TAFTA/TTIP die nächste Stufe er­rei­chen.

Monsanto könnte beispielsweise wegen entgangener Gewinne gegen die EU klagen, weil die EU sagt: „Wir wollen keine GMO!“ Nur, würden die korrupten EU-Politiker jemals GMO ver­bie­ten? Natürlich nicht, deshalb wird ja auch versucht, TAFTA/TTIP um jeden Preis auf EU-Ebene durchzudrücken, weil die Drahtzieher wissen, mit wem sie es bei den EU-Funk­ti­o­nä­ren, EU-Bürokraten, EU-Gou­ver­neu­ren und EU-Kommissaren neben den Handlangern in den nationalen Parlamenten zu tun haben. Das Wissen der Konzerne um die Mög­lich­kei­ten des TAFTA/TTIP-Vertrags könnte auch der Grund sein, warum Monsanto Europa angeblich in Bezug auf GMO aufgegebenen hat; wer’s glaubt.

TAFTA/TTIP betrifft alle US- und EU-Staaten; das ist nicht die Welt, aber ein großer Teil von ihr.

Mit am meisten beeindruckt wieder einmal, mit welch einer schier unfaßbaren Arroganz die Politik auf breiter Front meint, auch dieses Verbrecherabkommen – Verträge wie der ESM-Vertrag reichen noch nicht! – wieder einmal im Handstreich durchsetzen zu können. Alles ist geheim, alles wird verharmlost, es wird gelogen, daß sich die Balken biegen.

Es geht mit TTIP/TAFTA leider wieder einmal, das ist nicht übertrieben, um unseren Aller­wer­tes­ten, muss man sagen angesichts der ständigen menschen-, lebens- und frei­heits­feind­lichen und landes- und volksverräterischen Aktivitäten der größten Politgangster auf dem Planeten hier in der BRiD wie natürlich auch im Rest der EU; diese Brüder machen ein­fach immer weiter, wenn wir sie nicht stoppen und ihnen die rote Karte zeigen.

Meines Wissens ist es z. B. nur der Petition gegen die Privatisierung des Wassers in der EU zu verdanken, dass die Politiker vorerst klein beigegeben haben, aber die kommen wieder, da kön­nen Sie sicher sein, denn sie dienen einem anderen Herrn.

Jetzt die Petitionen bei campact! und beim Umweltinstitut zeichnen! https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

Da die TTIP/TAFTA-Petitionen wie so viele andere wich­ti­ge Petitionen in der Ver­gan­gen­heit un­ver­ständ­li­cher­wei­se so schlep­pend ge­zeich­net werden, könnte das für die Fa­schis­ten insbesondere der EU-Kom­mis­si­on als grünes Licht in­ter­pre­tiert werden nach dem Motto: „Alles halb so wild, die Sklaven schlafen wie immer, wir machen einfach immer weiter.“

Also, bitte, bitte, mit Zucker und Sahne obendrauf, zeichnen Sie die Petitionen bei campact! und beim Umweltinstitut oder alle der weiter unter genannten Petitionen, es gibt keine anderen oder besseren.

Vielleicht können wir die Politiker vorerst doch noch irgendwie von diesem feigen, hin­ter­häl­ti­gen Anschlag gegen 500 Millionen Menschen in der EU, die sie wie ihre Leibeigenen betrachten, abhalten, wobei wir uns darüber im Klaren sein sollten, dass die Kapitalelite im Hintergrund nicht aufgeben wird, bis wir ihr endgültig klargemacht haben werden, wer das Sagen hat: sie, ein paar Tausend kriminelle Psychopathen, oder wir, über 7 Milliarden Men­schen, die sie meinen wie Leibeigene behandeln zu können.

https://www.youtube.com/watch?v=k5BsryfIxaE

https://www.youtube.com/watch?v=KtBJwQRSooI

https://youtu.be/rS4UxqsQmVY

Es gibt einige Petitionen gegen TTIP/TAFTA. Die derzeit wohl mit Abstand am aussichtsreichsten dürfte die Petition von Campact sein zurzeit knapp 350.000 Zeichnern, gefolgt vom Umwelt-Institut in München (~60.000), eine von Change.org und zwei von Avaaz (

Peitionen:

http://www.umweltinstitut.org/freihandelsabkommen/allgemeines/freihandelsabkommen-verhindern-1144.html

https://www.change.org/p/deutscher-bundestag-europäische-union-das-freihandelsabkommen-tafta-ttip-darf-nicht-unterzeichnet-werden

https://secure.avaaz.org/en/petition/European_Union_Stop_TAFTA_TTIP/

https://secure.avaaz.org/de/petition/Kein_Freihandelsabkommen_der_EU_mit_den_USA_Schluss_mit_den_Geheimverhandlungen_wir_fordern_Demokratie_und_Transpare/

https://www.change.org/p/deutscher-bundestag-europäische-union-das-freihandelsabkommen-tafta-ttip-darf-nicht-unterzeichnet-werden

Wie Sie sehen, haben diese Petitionen keine Millionen von Unterstützern und auch keine Hunderttausende – campact! könnte es schaffen! -, was zeigt, wie wichtig das Thema in der BRiD ist.

Ein ganz wichtiger Grund für die relativ geringe Anzahl von Stimmen dürfte in der Propaganda der Politik und der Medien zu suchen sein.

openPetition schreibt:

„Freihandelsabkommen TTIP/TAFTA verhindern

Wir wollen:

Die mühsam erkämpften europäische Verbraucherschutz und Gesundheitsstandards erhalten

Eine kleinbäuerliche und ökologische Landwirtschaft erhalten und schützen

Klima- und Umweltschutzauflagen sowie das Vorsorge- und Verursacherprinzip in Europa und in Deutschland aufrechterhalten

Dienstleistungen der Daseinsvorsorge wie Trinkwasserversorgung oder Bildung sollen in demokratisch legitimierter öffentlicher Hand bleiben

Unser Grundgesetz und Rechtssystem vor intransparenten Schiedsgerichten ohne Berufung oder Revision und demokratische Kontrolle schützen.

Deshalb wollen wir diese gravierenden Eingriffe für Verbraucher und Konsumenten verhindern und fordern daher einen STOPP der Freihandels-Verhandlungen!

Begründung:

Hinter verschlossenen Türen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt die Europäische Union seit Juli über das geplante Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP), um „Handelshemmnisse“ dies- und jenseits des Atlantiks abzubauen.

Ergebnisse der Verhandlungen sickern – wenn überhaupt – nur sehr dürftig nach außen. Die Folgen eines solchen Abkommens hätten jedoch fundamentale Auswirkungen auf unsere Verbraucherschutz- und Gesundheitsstandards, unsere Klima- und Umweltschutzauflagen, auf unsere Landwirtschaft sowie auf viele andere Bereiche.
Wir brauchen keine geheimen Verhandlungen und Abkommen, die zur Folge hätten, dass mit Chlor desinfizierte Hühnchen, Klon- oder Hormonfleisch, Milch von genmanipulierten Turbokühen oder gentechnisch veränderte Tiere und Pflanzen völlig legal per Import aus den USA auf unseren Tellern landen können. Auch eine Kennzeichnungspflicht für genmanipulierte Lebensmittel würde als „Handelshemmnis“ dem Freihandel zum Opfer fallen. Zulassungen von genmanipulierten Pflanzen und Tieren würden nach US-amerikanischem Recht noch schneller und völlig ohne Risikobewertung vonstatten gehen. Dumpingpreise für landwirtschaftliche Produkte aus der industriellen Landwirtschaft in den USA werden die kleinbäuerlichen Strukturen in Europa endgültig ruinieren.

US-Exporteure und Konzerne könnten gegen Umweltgesetze in der EU klagen, wenn sich durch Gesetzesänderungen oder höhere Umweltstandards Profiteinbußen für sie ergäben. Auch ein eventuelles Fracking-Verbot könnte unter diesem Vorwand zu Fall gebracht werden.

Der Koalitionsvertrag der schwarz-roten Regierungskoalition zielt ausdrücklich auf einen „erfolgreichen Abschluss“ der transatlantischen Verhandlungen. Dies darf auf keinen Fall Wirklichkeit werden!

Machen Sie mit, unterstützen Sie unsere Forderungen und unterzeichnen Sie den Appell an Bundeskanzlerin Merkel und EU-Handelskommissar Karel De Gucht!“

Wer bei campact! und beim Umweltinstitut die Petitionen gegen TTIP/TAFTA zeichnet, macht bestimmt nichts falsch, auch wenn campact! definitiv Mitglied der Klimakirche ist.

Wer bei campact! unterschreibt, fordert von der EU:

„TTIP: Verkauft nicht unsere Zukunft!

Das geplante Freihandels-Abkommen TTIP zwischen der EU und den USA dient den Interessen der Konzerne und nicht uns Bürger/innen:

– TTIP höhlt Demokratie und Rechtsstaat aus: Ausländische Konzerne können Staaten künftig vor nicht öffentlich tagenden Schiedsgerichten auf hohe Schadenersatzzahlungen verklagen, wenn sie Gesetze verabschieden, die ihre Gewinne schmälern.

– TTIP öffnet Privatisierungen Tür und Tor: Das Abkommen soll es Konzernen erleichtern, auf Kosten der Allgemeinheit Profite bei Wasserversorgung, Gesundheit und Bildung zu machen.

– TTIP gefährdet unsere Gesundheit: Was in den USA erlaubt ist, würde auch in der EU legal – so wäre der Weg frei für Fracking, Gen-Essen und Hormonfleisch. Die bäuerliche Landwirtschaft wird geschwächt und die Agrarindustrie erhält noch mehr Macht.

– TTIP untergräbt die Freiheit: Es droht noch umfassendere Überwachung und Gängelung von Internetnutzern. Exzessive Urheberrechte erschweren den Zugang zu Kultur, Bildung und Wissenschaft.

– TTIP ist praktisch unumkehrbar: Einmal beschlossen, sind die Verträge für gewählte Politiker nicht mehr zu ändern. Denn bei jeder Änderung müssen alle Vertragspartner zustimmen. Deutschland allein könnte aus dem Vertrag auch nicht aussteigen, da die EU den Vertrag abschließt.

Daher fordern wir : Beenden die Verhandlungen über das TTIP-Abkommen !!!

„Eigentlich ist ein Freihandelsabkommen nicht nur eine partnerschaftliche Beziehung, sondern kann auch eine moderne Form der Kriegsführung bedeuten und entspricht dabei der Eroberung ganzer Lebensräume.

Das Beispiel Mexiko zeigt, was auf uns zukommen kann. Dort werden sogar Maisfelder ganz bewusst mit genmanipulierten Maispollen infiltiert und fremd befruchtet, Setzlinge zwischen heimische Pflanzen gepflanzt, das Agrarsystem bewusst unterwandert. Das Problem ist dort so weit fortgeschritten, dass die Regierung inzwischen einen wichtigen Entschluss gefasst hat. Nach 30 Jahren des dortigen Freihandelsabkommens mit den USA wurde nun entschieden, dass der Anbau von genmanipulierten Pflanzen in Mexiko der Firmen: Monsanto, Bayer CropScience und Pioneer, per Gesetz verboten ist. Dieser Entschluss bedeutet zwar nicht die sofortige und völlige Verdrängung der Wirtschaftsriesen aus dem südamerikanischen Raum, aber es zeigt doch den mutigen Widerstand der Menschen. Damit verbunden ist nun auch die Möglichkeit, dass Bauern Strafanzeigen gegen die Verursacher stellen können, nachweisbare Saatverunreinigungen können also rechtlich geahndet werden.

Europa wird erkennen müssen, dass dies der Weg gegen Monsanto ist. Es ist zu bedauern, wenn die Regierungskommission dieses Kontinents vor dem Geschehen die Augen schließt, sich wegdreht und die Staatsvertreter Prämien kassieren oder aus der Wirtschaftslobby Karrieresprünge versprochen bekommen, eigene Revolfing Doors werden instaliert. Der Großteil der Menschen, also die Bevölkerung der EU-Länder wird sicher nicht dahinter stehen.“

„Freihandel mit Indien: Schweizer Regierung „vergisst“ Schutz der Patente

Pharma-, Chemie- und Uhrenindustrie müssen um ihr geistiges Eigentum für­chten. Die Regierung hat es versäumt, im Freihandelsabkommen mit Indien die Patente der heimischen Industrie zu schützen. Damit laufen die Schweizer Gefahr, vielfach Opfer von Plagiaten und geistigem Diebstahl zu werden.“ [Quelle]

Was wäre die richtige Konsequenz aus diesem „Versehen“ der Schweiz? Na, das Abkommen mit sofortiger Wirkung zu kündigen, auch wenn das Geld kosten mag, oder nicht? Wetten, dass das aber garantiert nicht passieren wird?
Aber, wenn den Schweizern so ein „Fehler“ passiert, die sich bisher immerhin noch der EU verweigern konnten, was werden den „Experten“ in Brüssel und Berlin wohl erst für „Fehler“ unterlaufen bei Abschluss des TAFTA-Abkommens?

Rechnen Sie nicht mit dem Schlimmsten, rechnen Sie mit dem Aller­schlim­msten, wenn TTIP/TAFTA kommt – es ist der endgültige Ausverkauf Gesamteuropas nicht nur der BRiD wie bisher!

„Es schien für die Israel-Lobby von entscheidender Wichtigkeit, China auf die eine oder andere Weise als Weltmacht aufzulösen. „Die Eliten von Washington und Wall-Street wissen, dass die Zukunft der Weltwirtschaft im Asien-Pazifik-Bereich entschieden wird.“

Denn mit China als weltwirkende Macht würde es nicht viel nützen, das Freihandelsabkommen TAFTA zwischen den USA und Europa auf den Weg zu bringen, was den Lobby-Mächtigen die Weltregierung über eine amerikanisch kontrollierte Weltwirtschaft garantieren soll. Nach diesem Abkommen genießen die globalistischen Unternehmen den Status eines Staates, können sich zu einem Weltunternehmen formen und so die Weltregierung bilden. Dieses Programm wurde bereits in Form eines amerikanischen Spielfilms (Network) schon 1976 den Insidern bekanntgegeben. Die Kernbotschaft im Film lautete (Jensen zu Beale): “

Die Welt ist ein einziges Unternehmen, Unsere Welt wird aus einer gewaltigen Aktiengesellschaft bestehen.“

Und mit dem TAFTA-Abkommen glaubt die Lobby ihr Ziel erreicht zu haben. Wenn aber die Weltmächte China und Russland mit ihren nationalen Wirtschaftsordnungen alles wieder zu Fall bringen können, nützen all diese „schönen“ Abkommen nichts. AIPAC gab somit folgerichtig den Auftrag, die neue „Herzland-Asien-Politik“ zu begründen. Ziel dieser Politik ist die Ausschaltung Chinas als Weltmacht.

Selbstverständlich wissen die Drahtzieher in Washington, dass sie mit ihrem Aufmarsch im Südchinesischen Meer China nicht zwangsläufig besiegen können, und dass sie für die gesamte Militäroperation unvorstellbare Geldmittel benötigen. Deshalb versuchen sie mit einer vollkommen neuen Tributpolitik ihre politisch-wirtschaftliche Machtposition durch einen ultimativen Raubzug in Europa zu sichern. Merkel wurde eingesetzt, das Freihandelsabkommen (Trans-Atlantic Free Trade Agreement, TAFTA) zwischen den USA und Europa zustande zu bringen. Hinter dem als Wirtschaftsgenerator beschriebenen Abkommen verbirgt sich in Wirklichkeit ein Tributsystem, wie es das Universum noch nicht gesehen hat. US-Firmen erhalten mit Inkrafttreten des Abkommens den rechtlichen Status eines Staates, wenn sie sich in Europa niederlassen. Sie sind damit immun gegenüber jeglicher staatlicher Gesetzgebung. Diese Firmen fungieren dann unter einer eigenen Gesetzgebung mit eigenen Sondergerichten. Die europäischen Staaten haben keinerlei Mitspracherecht. Die sogenannten Richter in diesen Angelegenheiten sind ebenfalls anonym. Sobald ein als Staat fungierendes Unternehmen in der BRD zum Beispiel seine Gewinnchancen aus irgendeinem Grund als gefährdet ansieht, kann dieses Unternehmen die BRD auf Schadensersatz in unbegrenzter Höhe verklagen. Einspruch und Verteidigung gibt es für die BRD nicht, die Tribunale besitzen exterritorialen Status.

Mit dem Fusionstrick wird am Ende nur noch eine gewaltige Lobby-AG in der BRD/EU mit dem Status eines Staates operieren (selbst wenn es zu Anfang mehrere sind). Diese Staats-Status-Unternehmen setzen dann vor einem anonymen (in closed-door negotiations) Gericht mit ihren eigenen, anonymen Richtern Milliarden-Strafen gegen die BRD durch (enabling them to more directly attack public interest policies“). Die BRD wiederum muss anschließend diese Milliarden-Strafen (Tribut) vom deutschen Arbeitssklaven eintreiben. So wie der BRD-Sklave derzeit für „Bankenrettungen“ und „Euro-Rettung“ bezahlen muss, auch seine Kindes und Kindeskinder, muss er dann in noch viel größerem Ausmaß für die von den usraelischen Unternehmen gegen die BRD verhängten Strafen bluten.

Warum auch nicht, das Tribut-System in Form von „Banken- und Euro-Rettung“ funktionierte bislang so hervorragend, dass sich die biblischen Strippenzieher geradezu genötigt sehen mussten, einen noch viel gewaltigeren Schlag gegen die
stiupid germans zu führen….

Der Fahrplan in den Untergang

Sage keiner, es sei nicht absehbar gewesen!

Seit Tausenden von Jahren nennen wir die Erde unser Zuhause…

Wenn wir jedoch nichts unternehmen, wird sie bald schon zu unserem Gefängnis werden !!!

Eine verbrecherische Elite, welche sich aus einflußreichen Bankern und Besitzern großer Konzerne zusammensetzt, lenkt unsere Welt aus dem Verborgenen heraus.

Und diese Weltverschwörer sind nicht mehr weit von ihrem ultimativen Ziel entfernt:

Erstens:

Die Errichtung einer Eine-Welt-Regierung, welche von einer oligarchischen Elite dominiert wird.

Zweitens:

Die Implementierung einer globalen elektronischen Währung, um die Menschheit in zwei Lager zu spalten: Sklaven und Sklavenhalter.

Drittens:

Implementierung eines RFID-Chips in jede Person mitsamt allen relevanten biometrischen und persönlichen Daten, die diese Person besitzt, und die darauf folgende Verknüpfung der elektronischen Währung mit dem Chip, um somit die totale Kontrolle über die Bevölkerung zu erlangen.

Viertens:

Globale Bevölkerungsreduktion, um die Völker leichter kontrollieren zu können, und um die Verwaltung von natürlich vorhandenen Rohstoffen zu erleichtern.

Die Hochfinanz ist im Begriff, den Traum aller großen Verbrecher zu verwirklichen: Absolute Dominanz über den Planeten auszuüben – für immer.

Schachmatt für die Menschheit

Wie läßt sich dies für die Weltverschwörer verwirklichen?

Mit Hilfe von drei strategischen, simultan ablaufenden Schachzügen:

Erstens: Finanzieller Kollaps

Die Elite wird eine große, internationale Finanzkrise auslösen, welche in einen ökonomischen Kollaps münden wird.

Der Euro, FED-Dollar usw. werden dabei zerstört/entwertet.

Danach werden Millionen in Europa und den USA ihre Arbeit und Ersparnisse verlieren.

Sobald die Proteste anwachsen, werden die Weltverschwörer ihre Provokateure benutzen um eine chaotische Lage herbeizuführen, welche den Einsatz von Kriegsrecht/Militärpräsenz auf den Straßen usw. rechtfertigen soll.

Die respektiven gesellschaftlichen Zusammenbrüche in Europa und den Vereinigten Staaten werden unterschiedlich ablaufen.

In Europa wird man die Idee propagieren, daß kein souveränes Land die Krise alleine überstehen kann.

Eine zentralisierte „europäische Regierung“ wird ins Leben gerufen.

Staatliche Souveränität wird auf ein Minimum reduziert, während man öffentliche staatliche Einrichtungen zunehmend privatisieren wird.

Großkonzerne werden mehr und mehr traditionelle Aufgaben des Staates übernehmen.

Die politischen Marionetten werden zum eigentlichen Sündenbock gemacht, einige Banker und Politiker werden zudem öffentlich vor Scheingerichte gezerrt.

Von der Elite kontrollierte Protestführer werden medial beworben, um die Illusion demokratischer Gerechtigkeit und allgemeiner Hoffnung aufrechtzuerhalten.

Die „europäische Regierung“ wird mit Technokraten besetzt, die die alte Klasse von korrupten, greisen und ineffizienten Marionetten nahtlos ersetzen werden.

Ein scheinbar demokratischer europäischer Großstaat wird errichtet, welcher jedoch hinter den Kulissen von den Weltverschwörern regiert wird.

In den USA verursacht die Krise schwere soziale Unruhen.

Bewaffnete Gruppen (Militante Gruppen von Links /Mitte/ Rechts) nehmen den Kampf gegen den Staat auf, viele davon werden von der Elite selbst kontrolliert.

Zahlreiche Kriegsverbrechen und Massaker während des Bürgerkriegs folgen…..

(Der Lissabonvertrag hat es möglich gemacht und wir haben seit dem das Grundrecht auf “ Leben “ verloren…….. )

Die US-Regierung/EU verhängt deshalb das Kriegsrecht auf föderaler Ebene, um die Kontrolle zurückzugewinnen.

FEMA-Camps werden im ganzen Land errichtet, Dissidenten und Protestierer, denen man „domestischen Terror“ vorwirft, werden dort festgehalten.

Es folgen Massenverhaftungen und Repressalien „im Namen der Sicherheit“, ein faschistischer Polizeistaat unter amerikanischer Flagge.

Die Strategie des ökonomischen Kollapses kulminiert schließlich mit der Einführung von staatlicher Zwangsarbeit in den USA und Europa.

Die Menschenmassen, welche unter ärmlichsten Bedingungen leben, werden gezwungen für den Staat zu arbeiten und erhalten dafür im Gegenzug Nahrung und Unterkunft.

Die mit Abstand asozialsten Individuen werden ausgewählt, um Kontrollaufgaben als Soldaten oder Polizisten durchzuführen und die Bevölkerung zu unterdrücken.

Der Staat fördert Denunziation und Mißtrauen unter der Bevölkerung und bietet den Denunzianten persönliche Vorteile und Aufstiegschancen an.

Inmitten der Verwirklichung des finanziellen Kollapses startet dann die zweite Strategie der Weltverschwörer:

Epidemie und Gesundheitskrise.

Eine Epidemie wird freigesetzt, um den Prozeß der Bevölkerungskontrolle zu beschleunigen.

Die Massenmedien spielen die Situation weiter künstlich auf und generieren so eine Massenpanik.

Alle Demonstrationen werden unter dem Vorwand untersagt, daß diese helfen würden, die Epidemie weiter zu verbreiten.

Die Epidemie wird genutzt, um sich leise und hinterrücks der größten politischen Widersacher zu entledigen.

Mit zunehmender Verbreitung der Epidemie werden die Behörden behaupten, dass der einzige Weg diese zu kontrollieren die Implantierung eines RFID-Chips sei, da dieser etwaige neue Ausbrüche schneller als herkömmliche Methoden vorhersehen könne.

Dieser implantierte Chip wird auch zur Speicherung aller personenbezogenen Daten, des physischen und psychologischen Profils sowie aller elektronischer Zahlungsmittel verwendet werden.

Es wird behauptet werden, dass physisches Geld zur Verbreitung der Epidemie beiträgt.

Physisches Geld wird aufhören zu existieren.

Die Bürger werden nun dazu konditioniert, folgende Vorstellungen zu akzeptieren:

„Der Chip ist das einzige legitime Zahlungsmittel. Der Chip sichert mir meinen Zugang zu staatlicher medizinischer Versorgung. Keinen Chip implantiert zu haben, kommt einem Todesurteil gleich.“

Im Zusammenspiel mit dem Internet, Cloud-Computing-Systemen usw. wird dieser RFID-Chip den Ausgangspunkt für die ultimative Kontrolle der Massen darstellen.

Jegliche Informationen werden in entlegenen Datenzentren zusammengefasst und entziehen sich somit der Kontrolle der Bürger.

Der Chip, kombiniert mit der zu diesem Zeitpunkt bereits monopolisierten Struktur des Internets, wird damit zum Orwell’schen „Big Brother“.

Der dritte Schachzug der Weltverschwörer lautet: Krieg.

Die erste Phase beinhaltet regionale Konflikte.

Während des Finanzkollapses und der Implementierung von Maßnahmen der Bevölkerungskontrolle haben regionale Konflikte im Mittleren Osten, Afrika und Lateinamerika rasant Fahrt aufgenommen.

Diese Konflikte und Stellvertreterkriege würden zeitgleich von einer erneuten Terror-Attacke unter falscher Flagge ausgelöst oder auch davon beschleunigt werden.

Dies würde wiederum zum Zusammenbruch der Börsen führen und den finalen Todesstoß für die restlichen Volkswirtschaften darstellen.

Im Falle einer biologischen Terror-Attacke würde es den Beginn der Epidemie markieren.

Während dieser Phase konfrontieren sich die Großmächte noch nicht direkt militärisch, ähnlich wie in den Stellvertreterkriegen in Vietnam, Korea oder Afghanistan.

Während Phase zwei wird der Dritte Weltkrieg ausgelöst.

Nach mehrjährigen regionalen Konflikten und nachdem die totale Bevölkerungskontrolle ganz oder teilweise realisiert wurde, bricht der von den Weltverschwörern bereits lange im Voraus geplante Weltkrieg zwischen den relevanten Großmächten und deren Verbündeten aus.

Beträchtliche, meist gewaltsam eingezogene Teile der Bevölkerung werden in einen chaotischen und zerstörerischen weltweiten Krieg geschickt.

Nukleare, chemische und biologische Massenvernichtungswaffen kommen in mehreren Metropolen weltweit zum Einsatz, um die Bevölkerungszahl weiter zu reduzieren.

Die Verkündigung eines „Weltfriedens“ markiert die Phase drei.

Der Weltkrieg endet, sobald eine Reihe von charismatischen, von der Elite kontrollierten politischen Führern als die spirituellen Retter der Menschheit die Bühne betreten.

Es wird ein Friedensvertrag basierend auf der „Vereinigung aller Nationen“ unter einer Eine-Welt-Regierung unterzeichnet werden.

Die Überlebenden, zermürbt vom Krieg und längst schon geistig gebrochen, akzeptieren die Gründung der NWO-Eine-Welt-Regierung, welche von einer nicht greifbaren und quasi-göttlichen Elite kontrolliert wird.

Den Verschwörern steht nun eine unterwürfige und kontrollierbare, von Hochtechnologie überwachte Masse an Sklaven zur Verfügung, über die sie frei herrschen können.

Jegliche Form von Widerstand ist buchstäblich ausradiert worden.

Die geschätzte Gesamtdauer für die Verwirklichung eines solchen Prozesses beträgt 10 – 30 Jahre…..

Unsere Welt befindet sich am Rande totaler Versklavung und Zerstörung!!!!!

Wir werden von einer Elite, bestehend aus Psychopathen, die jeglichen Respekt für menschliches Leben vermissen lassen, regiert.

Dieser Elite folgt eine Kaste skrupelloser und korrupter Schergen, die bereit sind alles zu tun, um ihre Machtpositionen zu festigen.

Werden wir es diesen verrohten Schergen gestatten uns zu kompromittieren, oder sind wir stattdessen bereit für unser aller Überleben zu kämpfen?

Um die Ziele der Weltverschwörer durchkreuzen zu können, müssen wir diese vier Ziele unmittelbar vor Augen haben:

Erstens:

Polizei und Militär müssen daran erinnert werden, dass sie das Volk und nicht die Eliten zu schützen haben. (Die Regierung sollte sich vor ihren Bürgern fürchten, nicht umgekehrt.)

Zweitens:

Die Massenmedien müssen attackiert und zeitgleich diskreditiert werden. Die im Auftrag der Eliten verbreiteten Lügen müssen explizit aufgedeckt und widerlegt werden.

Drittens:

Die politische Klasse, welche den Weltverschwörern in die Hände gespielt hat, muß ausnahmslos zur Rechenschaft gezogen und dafür bestraft werden. Sie muß die Macht des Volkes fürchten lernen, für alle Zeit.

Viertens:

Verhinderung eines großflächigen Einsatzes des RFID-Chips. Einer der Schlüsselpunkte.

Was läßt sich auf der persönlichen Ebene bewegen?

Erstens:

So viele Leute wie möglich über die Pläne der Elite aufklären.

Zweitens:

Die Lügen der Massenmedien aufzeigen, sie mit ihren eigenen Waffen schlagen.

Drittens:

Widme eine Stunde am Tag dem Kampf gegen die Pläne der Elite, so als würde es sich um eine ganz persönliche Herausforderung handeln.

Viertens:

Befreie dich geistig von falschen Werten und Statussymbolen, die dir das System über Jahre als akzeptabel und begehrenswert eingetrichtert hat.

Fünftens:

Folge nicht blindlings irgendeinem falschen Führer, der vorgibt nur dein Bestes zu wollen. Sei du selbst, der einzige Souverän über deine eigenen Handlungen.

Sechstens:

Lasse nicht zu, daß dich die Elite in einen ihrer schmutzigen Kriege schickt. Wenn du eine Waffe in der Hand hältst, dann nur gegen die Elite gerichtet um deine Freiheit zu verteidigen.

Siebtens :

Zurzeit sind die meisten Regenten auf dieser Welt als illegitim zu betrachten. Darum verweigere ihnen Gehorsam, soviel es dir nur irgend möglich ist.

Nachwort:

Seit Tausenden von Jahren nennen wir die Erde unser Zuhause.

Du wurdest in dem Glauben gelassen, dass du lediglich ein winziges, unbedeutendes kleines Sandkorn bist.

Eine Ameise im Ameisenhügel der Menschheit.

Du wurdest in dem Glauben gelassen, dass du dich nicht von anderen unterscheiden darfst, keine eigenen Entscheidungen ohne vorherige Erlaubnis treffen kannst.

Daß du dich nicht verteidigen kannst oder deine Meinung frei äußern kannst.

Man hat dich glauben lassen, daß du keinen Wert besitzt.

Man hat dir beigebracht, dass du nur ein bescheidenes Leben mit bescheidenen Ambitionen leben kannst, erkauft in einem ihrer Geschäfte.

Daß deine Zeit auf der Erde keine Spuren hinterlassen wird.

Daß sich das Universum nicht darum schert, was mit dir geschieht.

Daß du lediglich eine Statistik bist, eine Nummer auf einem Schirm, die sich mit Leichtigkeit ausradieren läßt.

All das ist eine Lüge.

Wenn du in der Lage bist aufzustehen, aufrichtig zu lieben und zu kämpfen, ist bereits eine einzige deiner Fingerspitzen mehr wert als die Köpfe aller Herrscher dieser Welt.

Sei dir der Tatsache bewußt, daß du als Protagonist in der wichtigsten Zeit deines Lebens während einer der entscheidenden Epochen menschlicher Geschichte lebst.

In dieser stürmischen Zeit kannst du entscheiden, ob du ein Schaf sein willst, das zur Schlachtbank geführt wird, oder ob du als jemand in die Geschichte eingehen willst, der bis zum letzten Atemzug gegen die Versklavung und Zerstörung der freien Menschheit gekämpft hat.

Es ist an der Zeit, den wahren Wert zu zeigen, der dir innewohnt.