TTIP: Für die einen ist die BRD, für die anderen ist es Beklopptis­tan, die wahrscheinlich größte Ba­na­nen­republik des Universums

Weiter unten der Hilferuf einer Dame in Sachen TTIP, die sich heldenhaft im Kampf gegen die Machenschaften einer Bande von Kriminellen aka Politikern engagiert, die in der Souveränen Bananenrepublik Beklopptistan (SBB) – im Volksmund auch Angieland oder Gelobtes Land aller Kriminellen genannt – die Geschäfte im ausschließlichen Interesse der Achse des Bösen führen, wobei wir grundgesetzlich garantiert sogar deren Kosten übernehmen. Mit der Achse des Bösen sind natürlich die Besatzer gemeint, die Alliierten, die Deutschland seit rund Hundert Jahren besetzt halten und ausrauben, dass es eine wahre Freude ist.

Möglich ist all das vor allem, weil sie in allen entscheidenden Positionen willige Helfer haben…..

Die Vertreter der Politik und Main­stream­medien sind durch die Bank verlogen und korrupt bis auf die blanken Knochen, und sie sind fast ausschließlich im Interesse der Besatzer tätig.

Sie werden unterstützt von weiten Teilen des sog. Bildungs­wesens und der sog. Wissenschaft aber auch von der Wirtschaft, wozu auch die ach so hochgelobten, supertollen Familienunternehmen zählen, die aber leider nur genauso dekadent sind wie das Zombie-Personal der Souveränen Bananenrepublik Beklopptistan, die natürlich auch führendes Mitglied der Klimasekte ist.

Viele, die zum erlauchten Kreis der Familienunternehmen zählen, argumentieren beispielsweise – gerne auch vor laufender Kamera in einer der zahlreichen Labershows in ARD und ZDF – dass Erbschaftssteuer total ungerecht sei, weil das Geld ja schließlich schon versteuert sei.

Allein daran lässt sich ihr unterirdisches Niveau erkennen; sie sind meist nur, weil sie haben, vor allem geerbt haben.

Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Ist das wirklich nicht nur ein böser Traum, ist es nicht nur Kabarett?

Wie ist es möglich auch nur darüber nachzudenken geschweige es tun zu wollen, dass der eine Vertrags­partner darauf besteht, dass der andere Verträge unterschreibt, ohne sie vorher gelesen und verstanden zu haben?

Die US-Agenten der Firma BRiD sollen einen Vertrag von nicht dagewesener Reichweite unterschreiben, den niemand kennt außer die waffenstarrende US-Mafia in Übersee, und für das nach Strich und Faden belogene und betrogene, beklaute und verschuldete, entrechtete und versklavte Personal der Firma BRiD so tun als sei alles rechtens – so wie sonst auch. Es steht viel auf dem Spiel – für Betrüger wie für Betrogene:

CETA, TiSA und TTIP gelten auch rückwirkend !!!

Willkommen im EU-Knast der Bankster und ihrer Konzerne…..

Aber Teile des Personals der Firma BRD haben keinen Bock mehr, sich weiterhin von den US-Politmarionetten der BRD verarschen zu lassen und fordern Transparenz.

Sie möchten vorher wissen, was für einen Betrug die kriminelle Geschäftsführung der Firma BRiD später zulasten des Personals in Form eines Vertrages verbindlich machen wird.

Leider stellt man nicht den Vertrag bzw. den Status des Vertragspartners, der Firma BRiD, einer Staats­simulation, und der kriminellen Geschäftsführung dieser Firma in Frage, was man besser tun sollte, denn dann könnte man sich das Kriechen und Katzbuckeln ersparen:

Angela Merkel und Sigmar Gabriel: Einblick für alle in die TTIP-Unterlagen!

Seit dem 1. Februar 2016 wird deutschen Parlamentariern Einblick in die Verhandlungsunterlagen vom geplanten US-europäischen Freihandelsabkommens TTIP nur unter besonderen strengen Bedingungen gewährt.

Im Wirtschaftsministerium wurden nun nach Angaben aus dem Hause mehrere Computerarbeitsplätze eingerichtet, an denen bis zu acht Abgeordnete gleichzeitig in die bislang 13 Verhandlungsdossiers Einsicht nehmen können. Der Raum ist pro Woche nur für wenige Stunden geöffnet. Entscheidende Dokumente wie die Anhänge, in denen die wichtigen Details geregelt sind, fehlen vollkommen. Die Unterlagen sind weiterhin mit einer Geheimhaltungsstufe versehen, deshalb sehen die Einsichtsbedingungen so aus:

* Abgeordnete dürfen die Dokumente nur unter Aufsicht einsehen;

* vorher müssen sie eine Vertraulichkeitserklärung unterzeichnen, in der sie zusichern, den Inhalt der Dokumente nicht mit unbefugten Dritten zu teilen;

* Handys, Laptops und andere elektronische Geräte sind nicht erlaubt;

*die vorgelegten handelsrechtlichen Texte sind nur in Englisch;

* die Parlamentarier dürfen sich handschriftliche Notizen machen, aber keine Kopien der Dokumente anfertigen.

Die ausführlichen Einsichtbedingungen könnt ihr dem Schreiben des Bundestagspräsidenten entnehmen:

https://www.change.org/p/angela-merkel-und-sigmargabriel-einblick-f%C3%BCr-alle-in-die-ttip-unterlagen-ttiptransparenz

Bei der nächsten Petition wird man dann die Politiker anflehen, doch bitte die obige Petition entgegenzunehmen.

Zur Erinnerung: Petitionen sind keine Volksentscheide sondern nur eine laute Bitte.

Gegen das, was hier passiert, hat keine Klapsmühle eine Chance.

Abgeordnete dürfen die Dokumente nur unter Aufsicht (von Erwachsenen? und US-Besatzern?) einsehen

Elektronische Hilfsmittel sind nicht erlaubt, nur Handschriftliches auf der kleinen grünen Schiefertafel mit weißer Zauberkreide ist erlaubt

Unsere fürstlich bezahlten Deppen wagen es sich als Volksvertreter auszugeben, die unsere Interessen wahrnehmen, müssen sich aber zum Pinkeln beim Besatzer abmelden. Bananenrepublik ist noch weit untertrieben.

In unserer Demokratie geht alle Macht vom Volke aus? Welche Demokratie? Aber klar, darum geht es natürlich im Kern, denn wir sind ein besetztes Land. Demokratie ist an sich schon problematisch genug, aber selbst die haben wir nicht in diesem Möchtegern-Staat.

Dieses unterwürfige Bitten und Betteln, dieses widerwärtige Kriechen vor Kriminellen, die nur die Besatzerinteressen vertreten, ist grotesk.

Die gehören alle in den Knast, das sind keine Volksvertreter!

Nein, wir fordern keine Transparenz in TTIP, wir fordern weit mehr:

US-Truppen und Truppen anderer Länder raus aus der BRD !

USA raus aus Europa!

BRD raus aus dem Deutschen Reich

Friedensvertrag für das Deutsche Reich und Wiedererlangung der Souveränität!

Und TTIP? Dazu ist zu sagen: Fuck TTIP! Fuck CETA! Fuck TiSA! Fuck ESM! Fuck Target2! Fuck the EU! Fuck the US! Fuck USrael!

Ist die BRiD weg vom Fenster, sind auch alle diese Raub- und Unterwerfungsverträge der verkackten USA obsolet, die von BRD-Kriminellen unter Vortäuschung falscher Tatsachen abgeschlossen wurden oder noch abgeschlossen werden sollen!

Wären die BRD-Politiker nicht mit die größten Feinde Deutschlands und Europas würden sie den USA den Finger zeigen und dabei laut und deutlich rufen:

„Entweder der TTIP-Vertragsentwurf wird komplett und auch in deutscher Sprache veröffentlicht, oder ihr könnt euch euren Vertrag irgendwo hin stecken!“

Aber was will man von Landes- und Volksverrätern der übelsten Sorte anderes erwarten als Landes- und Volksverrat der übelsten Sorte…..?

Euer Admin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s